Wie Sie uns finden

Casa Milla ist eingebettet in eine gruene unberuehrte Natur, umgeben von den typischen Farben der toskanischen Landschaft. Von hier aus erreicht man sehr bequem die beruemtesten Kunststaedte der Toskana: Pisa, Florenz, Siena, Volterra, San Gimignano ecc.; dasselbe gilt fuer die bekanntesten turistischen Orte der Etruskischen Riviera.

Casa Milla befindet sich 5 km von Cecina und 7 km von den schoensten Straenden. Dank der neuen Infrastruktur erreicht man in wenigen Minuten Castiglioncello, Bolgheri, Castagneto Carducci, Bibbona, Populonia.

In weitsichtigen Tagen kann man sich an der schoenen Aussicht auf den toskanischen Archipel erfreuen. In einem Tag ist es moeglich die wunderschoene Insel Elba zu besichtigen. Faehrschiffe gehen taeglich von Piombino aus.

KARTE ZEIGEN
RICHTUNGEN ERHALTEN

 

Ein Meer mit leuchtenden Farben, die am Horizont von Smaragdgrün zu Tiefblau übergehen, mit klarem, fischreichem Meeresboden und sehr langen Stränden, die von Landzungen, Golfen und kleinen Buchten unterbrochen werden. Ein fast 90 km langes, vom Meer umspültes Gebiet, das sich von Castiglioncello, gleich hinter Livorno, bis nach Piombino erstreckt und eine abwechslungsreiche Küstenlandschaft bietet, die an mehreren Stellen mit der Blauen Flagge für die Qualität ihrer Gewässer und ihrer touristischen Dienstleistungen ausgezeichnet wurde.

Das Meer auf der Seite von Vada – Livorno

Der erste Abschnitt der Costa degli Etruschi unterhalb von Livorno zeichnet sich durch zauberhafte Kieselbuchten aus, die in ein tiefes Meer eintauchen, dessen felsiger Meeresgrund ein beliebtes Ziel für Taucher und Schnorchler ist.

In dem Gebiet zwischen Castiglioncello mit der Baia del Quercetano, Rosignano und Vada wechseln sich Sand und Felsen ab und bilden so die perfekte Kombination für alle, die geschützte Buchten, kristallklares Wasser und die Möglichkeit zur Ausübung von Wassersportarten suchen.

Das Naturschutzgebiet Tomboli di Cecina befindet sich in Marina di Cecina und umfasst die Tomboli, lange Dünenstreifen mit dichter Vegetation, die sich vom Strand aus in Richtung Küste erstrecken und ein charakteristisches Ökosystem darstellen, das zum Schutz der Anbauflächen vor den Meereswinden geschaffen wurde.

Das Reservat, das sich über 15 Kilometer erstreckt, ist einer der schönsten Wälder Italiens mit einer dichten und abwechslungsreichen Vegetation, die sich vom Meer aus landeinwärts bewegt. Am Strand blühen Lilien und Klatschmohn, im niedrigen Gebüsch wachsen Wacholder und im hohen Gebüsch Steineichen, See- und Hauskiefern.

Das Reservat bietet verschiedenen Tierarten Unterschlupf: Wildkaninchen, Füchse, Wiesel, Stachelschweine, Rehe und Dachse. Zu den Vögeln gehören Turteltauben, Grünspechte, Wiedehopfe und Ringeltauben, die sich hier für längere Zeit aufhalten.

Cecina ist eine Stadt an der Etruskerküste mit sehr alten Ursprüngen; einige Funde datieren die ersten Siedlungen in diesem Gebiet bis in die Jungsteinzeit zurück.

Das Gebiet, das auch in etruskischer Zeit besiedelt war, verdankt seinen Namen dem Konsul Albino Cecina, der etruskischer Herkunft war und den Bau einer Villa anordnete, deren Überreste noch heute in San Vincenzino zu besichtigen sind.

Heute ist Cecina eine lebendige Stadt, in der es angenehm ist, durch die ruhigen Straßen des Zentrums zu schlendern, ein Treffpunkt für junge Leute und Familien.

Nur 3 km von Casa Milla entfernt befindet sich ein brandneues Einkaufszentrum für alle Bedürfnisse unserer Kunden.

13 Super-Shops für Elektronik, Möbel, Kleidung, Haushaltswaren, Sport sowie ein Bereich für Spazio Conad.

Außerdem gibt es ein Restaurant mit typischer Küche und Sushi Ko für Liebhaber der japanischen Küche.